Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
SONY DSC
SONY DSC

Volltextsuche

Infos zu den Wahlen

Briefwahl / Wahlschein

Wozu Briefwahl / Wahlschein?

Sie sind am Wahltag nicht zu Hause oder können aus gesundheitlichen Gründen das Wahllokal nicht besuchen? Genau dafür steht Ihnen die Möglichkeit der Briefwahl zur Verfügung.

Sie erhalten auf Antrag einen Wahlschein. Damit können Sie in einem anderen Wahllokal (für die gleiche Wahl im selben Wahlkreis) oder per Briefwahl teilnehmen. Die Stimmzettel können Sie dann bequem zu Hause ausfüllen und danach mit dem Wahlschein zurücksenden. Die Unterlagen müssen bis spätestens am Wahltag (18:00 Uhr) im Wahlamt eingehen.

Vorgehen Briefwahl

1. Antrag Ausfüllen

Jeder Wahlberechtigte erhält eine Wahlbenachrichtigungskarte. Auf der Rückseite finden Sie den entsprechenden Antrag für einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen. Diesen müssen Sie entsprechend ausfüllen und unterschreiben. Alternativ könen Sie auch den Antrag Online stellen.

2. Abholen / Zusenden

Grundsätzlich werden Ihnen die Unterlagen per Post zugeschickt. Sie können die Unterlagen aber auch persönlich im Bürgerbüro abholen. Das Abholen durch andere Personen ist nur mit Vollmacht möglich.

3. Ausfüllen / Einpacken

Wenn Sie die Unterlagen haben können Sie den Stimmzettel entsprechend des Merkblatts ausfüllen.

1. Stimmzettel ausfüllen
2. Stimmzettel in den entsprechenden Stimmzettelumschlag
3. Wahlschein unterschreiben
4. Wahlschein und Stimmzettelumschlag in den Rücksendeumschlag

Merkblatt zur Bundestagswahl

So gehen Sie richtig vor
1. Stimme abgeben (Sie haben 2 Stimmen: Erststimme links, Zweitstimme rechts)
2. Stimmzettel in den blauen Stimmzettelumschlag legen und zukleben
3. Wahlschein unterschreiben mit Ort und Datum
4. Wahlschein und blauen Stimmzettelumschlag in den roten Wahlbriefumschlag stecken.
5. Roten Wahlbriefumschlag zukleben, unfrankiert zur Deutschen Post AG geben (außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist frankieren notwendig) oder in der Gemeindeverwaltung Hohenfels abgeben.

4. Rückgabe / Rücksendung

Die Wahlunterlagen können Sie direkt im Rathaus Hohenfels einwerfen, abgeben oder im Bereich der Deutschen Post AG unfrankiert zurücksenden.

Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen bis spätestens am Wahltag 18:00 Uhr im Rathaus Hohenfels ankommen müssen. Die Post hat dabei keinen besonderen Zustellservice eingerichtet, so dass Sie von den üblichen Versandzeiten ausgehen müssen. Später eingegangene Wahlbrief könne nnicht mehr gewertet werden.

 

 

 

 

Bürgerliste Hohenfels (BLH)

Die Bürgerliste Hohenfels hat eine Wahl - Homepage gestaltet www.buergerliste-hohenfels.de mit dem Ziel, dass die Bürgerinnen und Bürger sich umfassend über die Kandidaten informieren können.Das Ziel der Bürgerliste ist es, die Wahl so transparent und attraktiv wie möglich zu machen, damit die Wahlbeteiligung hoch sein wird. Nur so erhalten der zukünftigen Mandatsträger den notwendigen Rückhalt für ihre Arbeit.Hinweis: bei dieser Seite handelt es sich um Veröffentlichungen der Bürgerliste. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Seite kann die Gemeinde keinen Einfluss nehmen.

Freie Unabhängige Wählervereinigung (FUW)

FuW Hohenfels 2014
12 Kandidaten aus 5 Dörfern stehen für:

  1. Nachhaltige Kommunalpolitik für Jung + Alt
  2. Kommunalpolitik 100 % lobbyfrei
  3. Umweltschutz für heute und morgen
  4. Zusammenhalt von Bürgern + Bauern
  5. Transparentes und nachhaltiges Handeln im Sinne Aller
  6. Eine moderne & eigenständige Gemeinde Hohenfels

Die FuW Hohenfels möchte im Zuge der Gemeinderatswahlen 2014 eine zeitgemäße Form der Gemeindeverwaltung gestalten. Weiter Infos unter www.hohenfels-gestalten.de