Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Kein Bannerbild gefunden

Volltextsuche

Prof. Dr. med. Korbinian Brodmann

Portrait Prof. Dr. med. Korbinian Brodmann
Portrait Prof. Dr. med. Korbinian Brodmann
Persönliche Gegenstände von Prof. Dr.med Korbinian Brodmann
Persönliche Gegenstände von Prof. Dr.med Korbinian Brodmann

Ein für die Bürgerschaft eher unbekannter Name und welche Bedeutung hat er dennoch für die Gemeinde Hohenfels? Korbinian Brodmann wurde 1868 in Liggersdorf geboren und wuchs Im Winkel und im Haus Schernegg in Kalkofen auf. Früh zeigte sich sein Lerneifer, der ihn in das Konradi-Haus in Konstanz und zum Abitur und schließlich zum Studium der Medizin nach München, Würzburg, Berlin und Freiburg führte. Seine wissenschaftlichen Ambitionen verstärkten sich dabei immer mehr. Sein Weg in die Neurologie ließen ihn zu einem anerkannten Forscher und Wissenschaftler in der Gehirnforschung werden.

Das bedeutendste Werk von ihm wurde seine "Vergleichende Lehre zur Lokalisation der Großhirnrinde", die er im Jahre 1909 schuf. Leider starb er aufgrund einer Infektion allzu früh im Alter von nur 50 Jahren.

In der Hohenfelser Grundschule, die auch nach Brodmann benannt wurde, befand sich bis November 2009 ein kleines Gedenkzimmer, das der frühere Schulleiter Hermann Strohmaier 1986 eingerichtet hatte. In mühevoller Kleinarbeit wurden von ihm mittlerweile über mehr als zwei Jahrzehnte hinweg Materialien zusammengetragen. Inzwischen befindet sich dieses Museum in neuen Räumen im Rathaus Hohenfels. Das neue Museum wurde von der Kunsthistorikerin Dr. Yvonne El Saman und dem Grafiker Sascha Meurer vollkommen neu aufgearbeitet und ausgestattet. Prof. Dr. Richard Meiermann, Leiter des Instituts für Hirnforschung der Universität Tübingen, verdeutlichte bei der Eröffnung des neuen Museums die nach wie vor große Bedeutung der Forschungsarbeit Brodmanns.

Der Hohenfelser Arzt Marc Nagel hat schon vor längerer Zeit eine interessante Website zu diesem in der Fachwelt immer noch berühmten und anerkannten Neurologen, Neuroanatomen und Psychiater gestaltet. Derzeit wird sie überarbeitet und ergänzt.

Kontakt und Öffnungszeiten

Rathaus Hohenfels
Hauptstraße 30
78355 Hohenfels

Auf Anmeldung von Einzelpersonen und Gruppen. Besuchsanmeldung telefonisch unter 07557 929120 oder 07557 9206-0. Per E-Mail bei jochen.goldt(@)t-online.de.