Aktuelles aus dem Rathaus: Gemeinde Hohenfels

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
SONY DSC

Volltextsuche

Hauptbereich

Autor: Frau Baier
Artikel vom 20.09.2021

Landratsamt Konstanz

184/2021 - Dienststellen des Landratsamtes Konstanz am 01.10.2021 geschlossen

Dienststellen des Landratsamtes Konstanz am 1. Oktober geschlossen

Alle Dienststellen des Landratsamtes Konstanz einschließlich des Amtes für Straßenverkehr und Schifffahrt mit den Zu­lassungsstellen in Konstanz, Singen und Stockach bleiben am Freitag, 1. Oktober 2021 aufgrund einer internen Veranstaltung geschlossen. Der Wertstoffhof auf der Deponie Singen-Rickelshausen ist an diesem Tag ge­öffnet.

183/2021 - Kreisimpfzentrum schließt - Gelegenheit zur Impfung jetzt nutzen

Kreisimpfzentrum schließt – Gelegenheit zur Impfung jetzt nutzen

LANDKREIS KONSTANZ – Nach Vorgaben des Landes Baden-Württemberg stellen die Kreisimpfzentren (KIZ) bis Ende September ihren Betrieb ein. Wer sich noch die Erst-, Zweit- oder Drittimpfung abholen möchte, hat dazu in dieser Woche die Gelegenheit.

Aufgrund der eingeplanten Abbauzeit werden im KIZ in Singen bereits am Mittwoch, 22. September zwischen 7 und 14 Uhr die letzten Covid-Schutz­impfungen verabreicht. Geimpft wird aber noch zwei Tage länger am Don­nerstag, 23. September und Freitag, 24. September jeweils von 15 bis 19 Uhr bei einer mobilen Impfaktion VOR dem KIZ Singen auf dem Rathaus­platz. Eine Terminvereinbarung ist dafür nicht möglich.

Folgeimpftermine im KIZ Singen, die über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung gebucht wurden und in den Zeitraum nach dem 22. September 2021 fallen, können aufgrund der Schließung nicht stattfinden. Alternative Termine sind bei den Hausärztinnen und Hausärzten wahrzunehmen. Wer keine hausärztliche Praxis hat, kann auf der Internetseite des Landratsam­tes die nächstgelegene Arztpraxis finden, um einen Zweitimpftermin zu vereinbaren: www.LRAKN.de/coronaimpfung 

121/2021 - Ausschreibung des Inklusionspreises 2021

Ausschreibung des Inklusionspreises 2021

LANDKREIS KONSTANZ – Der Landkreis Konstanz verleiht auch 2021 wieder einen Inklusionspreis in den drei Kategorien „Wohnen“, „Bildung/Arbeit“ und „Freizeit“. Das Preisgeld beträgt insgesamt 6.000 Euro, über dessen Aufteilung auf die einzelnen Preisträger eine Jury entscheidet. Bis spätestens 30. September 2021 können Bewerbungen eingereicht werden.

Teilnahmeberechtigt sind Vereine, Initiativen, Netzwerke, Selbsthilfe­gruppen, freie und öffentliche Träger, Verbände, Bildungseinrichtungen und Firmen, deren Aktivitäten im Landkreis Konstanz stattfinden. Ziel des Preises ist es, über neue Wege zur Inklusion nachzudenken und das Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderung zu schärfen, damit das gemeinsame Leben von Menschen mit und ohne Behinderung selbstverständlich wird. „Es sollen Projekte ausgezeichnet werden, die den Prozess der Inklusion auf örtlicher Ebene aktiv fördern“, erklärt Oswald Ammon, Behindertenbeauftragter des Landkreises Konstanz und Initiator des Inklusionspreises. Die Preisträger werden voraussichtlich in der letzten Sitzung des Kreistags im Dezember 2021 prämiert.

Die weiteren Voraussetzungen und das Prozedere bezüglich der Verleihung des Inklusionspreises für das Jahr 2021 erfolgen nach bestimmten Richtlinien. Diese sind gemeinsam mit dem Bewerbungsformular auf der Homepage des Landkreises Konstanz unter www.LRAKN.de/inklusionspreis einsehbar. Ansprechpartnerin für weitere Auskünfte ist Susanne Mende, Landratsamt Konstanz, erreichbar unter der Telefonnummer Telefonnummer: 07531 800-1673 oder per E-Mail an susanne.mende(@)LRAKN.de. 

162/2021 - Schulungsreihe für neue Ehrenamtliche Pflegelotsen

Schulungsreihe für neue Ehrenamtliche Pflegelotsen

Der Landkreis Konstanz bildet ab dem 08.11.2021 neue Pflegelotsen aus.

Pflegelotsen sind freiwillig engagierte Frauen und Männer, die pflegende Angehörige und Pflegebedürftige im Auftrag des Pflegestützpunktes besuchen und im Alltag unterstützen. Sie stehen ihnen bei und begleiten sie über einen gewissen Zeitraum, schenken ihnen Zuwendung durch Gespräche, helfen Lösungen zu finden und unterstützen sie bei der Selbstsorge. Hauswirtschaftliche und pflegerische Dienste fallen nicht darunter.

„Hilfe beim Helfen“ leistet die ehrenamtliche Einsatzkoordinatorin Frau Greuter, indem sie mit Rat und Tat den Pflegelotsen zur Seite steht. Darüber hinaus werden regelmäßig Treffen für die Pflegelotsen angeboten, um sich auszutauschen.

Wer sich gerne ehrenamtlich im Auftrag des Pflegestützpunktes als Pflegelotse engagieren möchte, ist herzlich eingeladen, an den Seminareinheiten teilzunehmen:

08.11., 11.11., 15.11., 18.11., 22.11.2021, jeweils von 17 - 20 Uhr.

Die Schulung findet per Zoom statt. Voraussetzung dafür sind ein PC/Laptop oder Handy mit Kamera, Lautsprecher oder Headset sowie ein stabiles Internet.

Haben Sie Interesse oder wünschen Sie weitere Informationen?

Martina Kloss, Pflegestützpunkt Landkreis Konstanz, T. Telefonnummer: +49 7531 800-2673, Martina.Kloss(@)LRAKN.de 

Annette Zeller, Pflegestützpunkt Landkreis Konstanz, T. Telefonnummer: +49 7531 800-2608, Annette.Zeller(@)LRAKN.de 

167/2021 - K6165 innerhalb der Ortsdurchfahrt Stahringen wegen Sanierung gesperrt (20.9.-5.10.21)

K 6165 innerhalb der Ortsdurchfahrt Stahringen wegen Sanierung gesperrt

LANDKREIS KONSTANZ – Der Landkreis Konstanz führt eine grundhafte Erneuerung der Kreisstraße K 6165 (Hauptstraße, Zur Schanz) innerhalb der Ortsdurchfahrt Stahringen durch. Im Zuge dessen werden im Auftrag der Stadt Radolfzell zwei Bushaltestellen umgebaut, sowie vereinzelte, schadhafte Bordsteine ersetzt. Die Arbeiten werden in zwei Bauab­schnitten zwischen dem 20. September und dem 5. Oktober durchgeführt.

Aufgrund der Straßenbauarbeiten muss die Kreisstraße für den Verkehr voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr wird über die B 34 ausgeschildert. Um die Auswirkungen auf den Anlieger­verkehr so gering wie möglich zu halten, wird die Maßnahme in zwei Bau­abschnitten durchgeführt.

Während des ersten Bauabschnitts, voraussichtlich vom 20. September bis einschließlich 5. Oktober 2021, wird der Bereich zwischen dem nördlichen Ortseingang aus Richtung Wahlwies und der Schloßhaldenstraße voll gesperrt. Das Befahren der Hauptstraße ist für Anlieger aus Richtung Süden bis zur Schloßhaldenstraße und aus Richtung Norden bis Im Bildösch möglich.

Während des zweiten Bauabschnitts, voraussichtlich vom 5. Oktober bis einschließlich 15. Oktober 2021, wird der Bereich zwischen der Schloß­haldenstraße und dem südlichen Ortseingang aus Richtung B 34 voll gesperrt. Das Befahren der Hauptstraße ist für Anlieger aus Richtung Norden bis Zum Böhlerberg möglich.

Da die kompletten Asphaltschichten ausgebaut werden müssen, wird den Anwohnern der Kreisstraße die Zufahrt zu ihren Grundstücken zeitweise nicht möglich sein. Die direkt betroffenen Anwohner werden nochmals informiert. Bei schlechter Witterung kann sich die Fertigstellung verzögern. Das Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

171/2021 - K6100 zwischen Ortsausgang Liggeringen und Abgang K6101 wegen Sanierung gesperrt

K 6100 zwischen Ortsausgang Liggeringen und Abgang K 6101 wegen Sanierung gesperrt

LANDKREIS KONSTANZ – Der Landkreis Konstanz saniert Hangrutschungen entlang der Kreisstraße 6100 zwischen K 6101 und Liggeringen. Aufgrund der Bauarbeiten muss die Kreisstraße zwischen Abgang Bodenwald und Abzweigung K 6101 ab Montag, 13. September bis einschließlich Freitag, 8. Oktober 2021 für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke ist über K 6101 — B 34 — L 220 Güttingen ausgeschildert. Bei schlechter Witterung kann sich die Fertigstellung verzögern. Das Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

177/2021 - Ausbildungsstart "Fachkraft für Hauswirtschaft" im Oktober

Ausbildungsstart „Fachkraft für Hauswirtschaft“ im Oktober

LANDKREIS KONSTANZ – Die Fachschule für Hauswirtschaft an der FSL Stockach startet am 6. Oktober 2021 wieder mit der breit gefächerten Qualifizierung zur „Staatlich geprüften Fachkraft für Hauswirtschaft“ in Teilzeitform. Sie wird erstmals in einer Kombination von Präsenz- und Onlinelernen angeboten.

Qualifizierte Fachkräfte in der Hauswirtschaft sind derzeit sehr gefragt. Ein Quereinstieg in das Berufsfeld Hauswirtschaft eröffnet gute Arbeitsmöglich­keiten. Mit ihrem Wissen und Können ist es den Absolventen und Absolven­tinnen möglich in den Bereichen personenbetreuende, serviceorientierte und auch ländlich-agrarische Dienstleitungen tätig zu sein. So wird die Grundlage für den Weg zur beruflichen Weiterbildung als auch die Diversi­fizierung im landwirtschaftlichen Betrieb geschaffen.

Die Ausbildung dauert vom 6. Oktober 2021 bis April 2023 und umfasst insgesamt 600 Unterrichtseinheiten. Sie findet in der allgemeinen Schulzeit immer mittwochs von 8:30 bis 16:45 Uhr statt. Die Schulferien sind unter­richtsfrei. Neben der Professionalisierung in der Hauswirtschaft eröffnet die Qualifizierung vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Neuorientierung im Berufsfeld Hauswirtschaft — sei es für die Tätigkeit in Pflegeeinrichtungen und Tagungsstätten, in der Gemeinschaftsverpflegung von Ganztagsschu­len, Kitas und Kantinen, in der Nachbarschaftshilfe sowie Sozialstationen, im landwirtschaftlichen Betrieb oder hauswirtschaftlichen Dienstleistungs­unternehmen und nicht zuletzt im eigenen Haushalt. Im Anschluss an den Lehrgang ist unter bestimmten Voraussetzungen die Teilnahme an der Berufsabschlussprüfung Hauswirtschafterin und der Meisterprüfung möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung unter der Nummer Telefonnummer: 07531 800-2966 oder per E-Mail an landwirtschaftsamt(@)LRAKN.de oder unter www.konstanz.landwirtschaft-bw.de.  

178/2021 - Fachtagung für Direktvermarktung

Fachtagung für Direktvermarktung

LANDKREIS KONSTANZ – Die Landratsämter Konstanz und Lörrach veran­stalten in Kooperation mit den Landwirtschaftsämtern im Regierungs­bezirk Freiburg am 10. und 11. Oktober 2021 eine überregionale Fach­tagung für Direktvermarktung in Südbaden. Anmeldeschluss ist der 5. Oktober 2021.

Vorträge und Workshops informieren über aktuelle Trends am Lebensmit­telmarkt und neue Formen regionaler Direktvermarktung. Austausch und Gesprächsrunden bieten zusätzliche Impulse für Direktvermarkterinnen und Direktvermarkter.

Ob Hofladen, Onlinevermarktung mit Lieferservice oder Automatenverkauf: Wer es versteht, sich den ändernden Wünschen seiner Kunden anzupassen, arbeitet als landwirtschaftlicher Direktvermarkter langfristig erfolgreich. Innovative Vermarktungsformen und serviceorientierter Verkauf gewinnen und binden Kunden. Verbraucher wünschen zunehmend Lebensmittel, die Qualität, Regionalität, Heimat und Tierwohl in sich vereinen. Diese Stärken unserer heimischen Landwirtschaft gilt es zu fördern.

Information und Anmeldung

Die Anmeldung ist ausschließlich online über die unten genannten Anmel­delinks bis zum 5. Oktober möglich. Der Tagungsbeitrag beträgt 60 Euro, darin enthalten sind Tagungspauschale, Verpflegung und Getränke. Die Plätze sind begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach dem Anmeldeschluss im Oktober erhalten die Teilneh­menden ein Schreiben mit weiteren Informationen und Hinweisen zu den pandemiebedingten Auflagen sowie der Buchungsnummer zur Überwei­sung des Tagungsbeitrages.

Tagungsort:  Landkreis Lörrach im G5 Forum, Im Rebacker 11, 79591 Eimeldingen,

Termin: 10. November 2021, 9 – 17 Uhr

Anmeldelink: https://www.terminland.de/loerrach-fb-landwirtschaft 

Kontakt: Landratsamt Lörrach, Landwirtschaftsamt, Telefon: Telefonnummer: 07621 410-4446 oder E-Mail: landwirtschaftsamt(@)loerrach-landkreis.de    

Tagungsort: Landkreis Konstanz im Kloster Hegne – Tagungshotel St. Elisabeth, Konradistr. 1, 78476 Allensbach-Hegne,

Termin: 11. November 2021, 9 – 17 Uhr

Anmeldelink: https://www.terminland.eu/Anmeldung-Fachtag-Konstanz  

Kontakt: Landratsamt Konstanz, Landwirtschaftsamt, Telefon: Telefonnummer: 07531 800-2966 oder E-Mail: landwirtschaftsamt(@)lrakn.de 

180/2021 - Crashkurs Hauswirtschaft: Erwachsen. Erste eigene Wohnung. Erfolgreich managen.

Crashkurs Hauswirtschaft: Erwachsen. Erste eigene Wohnung. Erfolgreich managen.

LANDKREIS KONSTANZ – Das Forum Ernährung und Verbraucherbildung am Amt für Landwirtschaft veranstaltet im Oktober den Crashkurs Hauswirt­schaft für junge Erwachsene mit Online- und Präsenzanteilen.

Die Teilnehmenden erhalten Input zum Umgang mit Geld und Versicherun­gen, lernen praxisnah, worauf Sie bei einer umweltfreundlichen Reinigung und Wäschepflege achten müssen und probieren aus, wie sie schnelle und leckere Gerichte nachhaltig zubereiten können. Auch die Themenkomplexe „Sicher Einkaufen und Bezahlen im Internet“ sowie „Umgang mit Rückga­ben, Reklamation und Widerruf von Waren“ werden bearbeitet. Zahlreiche Tipps und Tricks runden das mehrtägige Angebot ab.

Der Crashkurs Hauswirtschaft für junge Erwachsene mit Online- und Präsenzanteilen findet statt am Freitag, 15. Oktober 2021 und Freitag, 22. Oktober 2021 online von 18 bis 21:30 Uhr und am Samstag, 23. Oktober 2021 von 9 bis 16 Uhr vor Ort an der Fachschule für Landwirtschaft, Winterspürer Straße 25 in 78333 Stockach. Die Kosten betragen 30 Euro inklusive Verpflegung, „Starter-Set“ und Unterrichtsmaterialien.

Anmeldungen sind möglich bis zum 8. Oktober 2021 unter der Telefonnum­mer Telefonnummer: 07531 800-2975 oder per E-Mail an forum.ernaehrung(@)LRAKN.de. 

181/2021 - InnovationsForum Südwest trifft Randenkommission

InnovationsForum Südwest trifft Randenkommission

LANDKREIS KONSTANZ – Unter dem Titel „#zukunftsmacher - Wege zur Innovation“ führen das InnovationsForum Südwest und die Randenkom­mission ihre jährliche Highlightveranstaltung erstmals gemeinsam durch.

Mit gleich vier hochkarätigen Referenten aus den Bereichen KI, Smart City, Innovationshub und Global Startup, soll am 7. Oktober diskutiert und erläutert werden, wie sich Innovationen realisieren lassen - sei es durch Kooperation, durch pfiffige Ideen oder neueste Technologien.

Als Impulsredner konnten Christina Groll (Leitung farm, Technologiezen­trum Konstanz), Andreas Eschbach (Gründer und CEO eschbach GmbH), Prof. Herbert Schuster, (Unternehmer und Keynote-Speaker) und Andreas Kaiser (Senior Project Manager Innovation & Smart Technology, Generis AG) gewonnen werden. Die Teilnehmenden können via Live-Chat mit den Referierenden diskutieren und ihre Fragen stellen. Begrüßen wird Dr. Martin Kistler, Landrat des Landkreises Waldshut.

Eine Anmeldung ist bis zum 30. September 2021 unter folgendem Link möglich: www.wsw.eu/anmeldung-zukunftsmacher.html. Weiterhin erfolgt die Zusendung eines Snack-and-Drink-Päckchens mit regionalen Produkten für den abschließenden virtuellen Apéro. Die Teilnahme ist kostenlos, die Einwahldaten zum Livestream per YouTube sowie zum virtuellen Apéro via Zoom werden rechtzeitig vor der Veranstaltung versendet.

Mit dem InnovationsForum Südwest, das die Akteure des regionalen Inno­vationssystems der Landkreise Lörrach und Waldshut vernetzt, wurde ein kompetenter Partner für die gemeinschaftliche Realisierung der jährlich von der Randenkommission — informeller Zusammenschluss der Landkreise Konstanz, Schwarzwald-Baar-Kreis und Waldshut mit dem Kanton Schaffhausen — veranstalteten Innovationstagung gefunden. Ein wichtiger Baustein des Forums ist unter anderem das jährliche Innovations-Event #zukunftsmacher, das 2021 letztmalig vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert wird.

Titel: #zukunftsmacher - Wege zur Innovation

Wann: Do 7. Oktober 2021 | 15 - 17:30 Uhr | online

Veranstaltungshinweis: „Afrikanische Schweinepest (ASP) in Baden-Württemberg – Was müssen Kleinstschweinehaltungen beachten?“ am 5. Oktober 2021

182/2021 - Operation Landarzt - Kampagne zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung im Landkreis startet am 21.09.2021

Operation Landarzt — Kampagne zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung im Landkreis startet am 21. September 2021

LANDKREIS KONSTANZ – Das Angebot an sozialen und medizinischen Dienstleistungen ist vor allem in kleineren Gemeinden oft nicht mehr ausreichend. Eine im Jahr 2018 durchgeführte Untersuchung des Gesund­heitsamtes weist darauf hin, dass auch im Landkreis Konstanz Engpässe drohen. Mit der Imagekampagne „Operation Landarzt“ soll dem drohen­den Versorgungsmangel insbesonde­re in den ländlichen Gemeinden der Region entgegengewirkt werden.

Im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK) entwickelt das Gesundheitsamt des Landkreises Konstanz deshalb schon seit einiger Zeit gemeinsam mit dem Verein für Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) Bodensee lokale Lösungsideen, um diesem drohenden Versorgungsmangel zu begegnen. Unter dem Motto „Operation Landarzt – Werde zur Heldin / zum Helden unserer Region!“ präsentiert sich nun das neueste Ergebnis. Die Imagekampagne zur Gewinnung neuer Hausärztinnen und -ärzte wurde in Kooperation mit Studierenden der Fakultät für Digitale Medien an der Hochschule Furtwangen entwickelt. Herzstück der Kampagne ist die Inter­netseite www.operation-landarzt.de, auf der umfassend über eine Nieder­lassung im Landkreis Konstanz sowie über das Studium, Praktika, Förder­programme und Weiterbildungen im ärztlichen Beruf informiert wird. „Uns ist dabei wichtig zu zeigen, dass unser Landkreis nicht nur landschaftlich attraktiv ist, sondern auch eine gute Infrastruktur für Berufstätige und ihre Familien bietet“, so die Ansprechpartnerinnen des Projekts Stefanie Jehnichen (Gesundheitsamt) und Christine Derschka (ILE Bodensee).

Flankiert wird die Kampagne durch eine zeitgemäße Social Media Kam­pagne auf Facebook und Instagram sowie Printprodukte wie Plakate und Postkarten. Die Projektbeteiligten hoffen, damit Medizinstudierende, angehende und praktizierende Ärztinnen und Ärzte oder Wiedereinstei­gende für den Beruf des Hausarztes im Landkreis Konstanz zu begeistern.

Weitere Infos über die Kampagne gibt es bei Stefanie Jehnichen, Amt für Gesundheit und Versorgung, Sachgebiet Gesundheitsförderung und Prävention unter der Telefonnummer Telefonnummer: 07531 800-2610 bzw. GBE-Gesundheitsamt(@)LRAKN.de. 

185/2021 - E-Bike-Kurs in Konstanz / Seminare für Trainerinnen und Trainer

E-Bike-Kurs in Konstanz

Interessierte E-Bike-Nutzerinnen und -Nutzer können jetzt das kostenlose Fahrsicherheitstraining buchen.

Die nächsten Termine sind am:

- Samstag, 25. September 2021 von 14-18 Uhr (Verkehrsübungsplatz Berchen, Karlsruher Str. 2 in Konstanz)

- Samstag, 2. Oktober 2021 von 10-14 Uhr (Schulhof Wessenberg-Schule, Wintersteig 5-7 in Konstanz)

Die Anmeldung erfolgt unter www.radspass.org.  

Seminare für Trainerinnen und Trainer

„Radspaß – sicher e-biken “ sucht außerdem weitere motivierte E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrer, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne weiter­geben möchten. Das Projekt bildet Trainerinnen und Trainer in kostenlosen Seminaren aus. Neben theoretischen Inhalten rund um das Pedelec und Straßenverkehrsrecht werden dabei Fahrübungen und geeignete Unter­richtsmethoden erlernt. Als radspaß-Trainer oder -Trainerin kann man nach der Ausbildung selbstständig Kurse durchführen – das Projekt kümmert sich um das Organisatorische, bietet eine Aufwandsentschädigung und unter­stützt die Trainerinnen und Trainer damit optimal. Interessierte, die sich vorstellen können im Landkreis Konstanz Kurse zu geben, wenden sich bitte per Mail an info(@)radspass.org.  

Weitere Informationen zum Kursangebot gibt es unter www.radspass.org.  

187/2021 - K6170 zwischen Markelfingen und Anschlussstelle Allensbach West wegen grundhafter Sanierung gesperrt (11.10.-12.11.2021)

K6170 zwischen Markelfingen und Anschlussstelle Allensbach West wegen grundhafter Sanierung gesperrt

LANDKREIS KONSTANZ – Der Landkreis Konstanz saniert die Fahrbahn der Kreisstraße 6170 ab Ortsausgang Markelfingen bis zum Kreisverkehr An­schlussstelle Allensbach West. Aufgrund der vorgesehenen Bauarbeiten muss die Kreisstraße ab Montag, 11. Oktober bis einschließlich Freitag, 12. November 2021 für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungs­strecke ist über die B33 ausgeschildert. Für Fahrzeuge bauartbedingt langsamer als 60 km/h ist die Umleitung über die K6168, K6169 und die K6171 (Allensbach, Kaltbrunn) ausgeschildert. Die Zufahrt zum Naturfreun­dehaus und Camping Willam ist ebenfalls ausgeschildert. Bei schlechter Witterung kann sich die Fertigstellung verzögern. Das Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

188/2021 - Übergabe Gerätewagen Wasserrettung an die DLRG

Übergabe Gerätewagen Wasserrettung an die DLRG

LANDKREIS KONSTANZ – Durch das Land Baden-Württemberg wurden für die Tauchgruppen im Wasserrettungsdienst und in den vorgehaltenen Wasserrettungszügen insgesamt elf Gerätewagen Wasserrettung-Tauchen für den Bevölkerungsschutz zur Verfügung gestellt. Eines dieser neuen Fahrzeuge ist für den Landkreis Konstanz vorgesehen und wird bei der DLRG-Ortsgruppe Konstanz beheimatet. Am Donnerstag, 23. September wurde der Gerätewagen offiziell von Landrat Zeno Danner an die DLRG übergeben.

Das Fahrzeug wurde speziell für den Einsatz von Rettungstauchern konzi­piert. Es kann zwei Tauchtrupps und das hierfür notwendige Material an den Einsatzort bringen. Gerätschaften wie Tauchanzüge, Tauchgeräte, Tauch-Kommunikation sowie Hebesäcke gehören zur Ausrüstung des Fahrzeuges. Die Ausrüstung des Fahrzeuges wird durch eine umfangreiche Sanitätsausstattung wie einen Notfall-Rucksack, Sauerstoff und einen AED (Automatischer Externer Defibrillator) komplettiert. Der Kostenpunkt pro Fahrzeug ohne die einsatzspezifische Beladung liegt bei circa 130.000 Euro.

Einsatzoptionen für den neuen Gerätewagen Wasserrettung-Tauchen sind unter anderem Wasserrettungseinsätze bei untergegangenen Personen, Rettung von eingeschlossenen Personen unter Wasser, Bergung von Booten oder Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren sowie Sicherungsaufgaben bei Einsätzen an und auf dem Wasser. Das Fahrzeug ist, in Verbindung mit dem Bootsgruppenfahrzeug und dem Hochwasser­boot (Ortsgruppe Moos), Bestandteil des Wasserrettungszugs 5 (Regie­rungsbezirk Freiburg).