Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
SONY DSC
SONY DSC

Volltextsuche

Autor: Frau Baier
Artikel vom 06.08.2018

Landratsamt verbietet Wasserentnahmen - Allgemeinverfügung vom 03.08.2018 - erneute Verlängerung bis 31.10.2018

Wasserentnahmeverbot verlängert bis 31.10.2018

Allgemeinverfügung: Landratsamt Konstanz untersagt Wasserentnahme aus Oberflächengewässern

„Durch die anhaltende Trockenheit führen viele Bäche und Flüsse im Landkreis Konstanz derzeit nur noch wenig Wasser. Da die Wetterprognose weiterhin sehr hohe Temperaturen und keinen nennenswerten Niederschlag erwarten lässt, untersagt das Landratsamt per Allgemeinverfügung die Wasserentnahme aus Oberflächengewässern; hiervon ausgenommen sind der Bodensee, der Hochrhein und die Radolfzeller Aach ...“

Die hierzu erlassene Allgemeinverfügung können Sie gerne unter Landkreis Konstanz: Allgemeinverfügung: Landratsamt Konstanz untersagt Wasserentnahme aus Oberflächengewässern einsehen.

Allgemeinverfügung: Landratsamt Konstanz untersagt Wasserentnahme aus Oberflächengewässern, hier: Verlängerung bis 31.08.2018

Das Landratsamt Konstanz hat die Entnahme von Oberflächenwasser mit Allgemeinverfügung vom 03.08.2018, zunächst befristet bis 17.08.2018, untersagt. Laut Wettervorhersage ist auch in nächster Zeit mit hohen Sommertemperaturen und vor allen Dingen keinem nennenswerten Niederschlag zu rechnen. Das Verbot wird mit Allgemeinverfügung vom 17.08.2018 verlängert und bis 31.08.2018 zunächst befristet. Sollte sich keine Entspannung der Situation einstellen, wird ggf. eine erneute Verlängerung ausgesprochen.

Allgemeinverfügung: Landratsamt Konstanz untersagt Wasserentnahme aus Oberflächengewässern, hier: Verlängerung bis 30.09.2018

Wasserentnahmeverbot erneut verlängert - bis 30.09.2018

Wasserentnahmeverbot erneut verlängert

Das Landratsamt Konstanz verlängert nochmals das Wasserentnahmeverbot aus Oberflächengewässern bis zum 30. September 2018. Der Bodensee, der Hochrhein und die Radolfzeller (Hegauer) Aach bleiben von dem Entnahmeverbot weiterhin ausgenommen.

Durch Allgemeinverfügung hat das Landratsamt Konstanz die Wasserentnahme bereits seit dem 3. August 2018 untersagt, da die Wasserstände in den Gewässern aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit gering sind. Kleinere Gewässer sind teilweise sogar trocken gefallen.

Die Schauer am vergangenen Wochenende und am gestrigen Mittwoch konnten die Situation nicht verbessern. Nach den Vorhersagen ist bis Mitte September nicht mit dem Durchzug eines Tiefdruckgebiets mit größeren Niederschlagsmengen und somit auch nicht mit einer Regenerierung der Wasserstände in den Gewässern zu rechnen. Das Landratsamt Konstanz sieht sich deshalb zum Schutz der Gewässer veranlasst, das Wasserentnahmeverbot bis Ende September zu verlängern.

Die Allgemeinverfügung betrifft sowohl alle Wasserentnahmen im Rahmen des Gemeingebrauchs als auch alle bisher genehmigten Wasserentnahmen. Ausgenommen sind jedoch Wasserentnahmen für das Tränken von Vieh und das Schöpfen mit Handgefäßen.

Wer das Verbot missachtet, hat mit einer Geldbuße von bis zu 10.000 Euro zu rechnen.

Die nochmalige Verlängerung der Allgemeinverfügung kann auf der Webseite des Landratsamtes unter www.LRAKN.de/bekanntmachungen eingesehen werden.

Hinweis für Inhalte

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Hohenfels gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde wenden.